Astatisches Spannungsdynamometer nach Görges (Elektrodynamometer oder Stromdynamometer)
 ausgestellt
Freier Zugang – Rechte vorbehalten

Astatisches Spannungsdynamometer nach Görges (Elektrodynamometer oder Stromdynamometer)

Elektrodynamometer dienen zur Präzisionsmessung von Wechselströmen und -spannungen sowie zur Leistungsmessung in Gleich- und Wechselstromkreisen. Astatische Instrumente sind so konstruiert, dass sie durch äußere Magnetfelder nicht gestört werden. Das Instrument wurde von Johannes Görges (1859–1946) als Chefkonstrukteur der Siemens & Halske AG entwickelt und von 1887 bis 1900 gebaut. Vermutlich hat Görges dieses Instrument von Siemens & Halske mitgebracht, als er 1901 zum Professor für Theoretische Physik und Elektrotechnik an die TH Dresden berufen wurde. 1903 wurde Görges der Gründungsdirektor des Elektrotechnischen Instituts der TH und dieses Instrument zu einem Teil der Grundausstattung des neuen Instituts.
Material und Technik
Abmessungen
H: 33 cm B: 25 cm T: 22 cm
Ort, Datierung
Berlin, um 1895
Inventarnummer
ET00033
Schlagworte
Karte