Bild des Elementes mit der Inventarnummer AP30724-000
Freier Zugang – Rechte vorbehalten

Zapf-Puppe „My Girl“ mit Vorlesefunktion

Puppenstimmen wurden anfangs durch Stimm-Mechaniken und später durch Miniatur-Schallplatten realisiert. Die Firma Max Zapf führte 1994 als Innovation die Puppe „My Girl“ ein, die mit einem 4-Bit-CMOS-Mikroprozessor MB 8852 von Fujitsu versehen ist. Neben verschiedenen anderen „Lebens“-Funktionen besitzt sie auch eine Sprachausgabe, mit der sie sich Aufmerksamkeit verschaffen kann. Eine Besonderheit ist, dass sie aus einem beigefügten Buch „vorlesen“ und auch singen kann. Dazu sind die Bilder des Buches mit Kontaktfeldern versehen. Um das Vorlesen auszulösen, sind die Finger der rechten Hand der Puppe, die zwei Kontaktstifte tragen, mit dem jeweiligen Kontaktfeld des Buches in Berührung zu bringen.
Abmessungen
sitzend H: 32 cm
Ort, Datierung
Rödental, ab 1994
Inventarnummer
AP30724-000
Schlagworte
Puppe    
Karte

Auch interessant