Bild des Elementes mit der Inventarnummer KB00053
 ausgestellt
Freier Zugang – Rechte vorbehalten

Jüngling mit Fisch

Seit Ende Oktober 2018 steht der „Jüngling mit Fisch“ wieder auf seinem angestammten Platz vor dem Barkhausen-Bau und krönt den 1953 errichteten Brunnen auf dem Vorplatz zur Helmholtzstraße. Im Zuge der Sanierung und des Umbaus des Barkhausen-Baus, der gleich 1945 errichtet zu den ersten Neubauten nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs auf dem Campus gehört, wurde auch der Brunnen mitsamt der Plastik des Dresdner Bildhauers August
Schreitmüller (1871 in München–1958 in Dresden) restauriert.
August Schreitmüller, der an der Münchner Kunstakademie sowie an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Robert Diez ein Studium absolvierte, und ab 1907 als Professor an der Dresdner Akademie wirkte, schuf die Plastik im Alter von 82 Jahren. Die mit 1,50 Meter etwas unter Lebensgröße bleibende Bronzeplastik zeigt einen jungen Mann, der in der Literatur wahlweise als „Jüngling mit Fisch“ oder „Fischerknabe“ angegeben wird. Der Darstellung antiker Skulpturen nachempfunden, krönt er unbekleidet die Brunnenschale, die auf einer rund drei Meter hohen Sandsteinsäule aufliegt. Der Jüngling hält
in beiden Händen zwei Fische, der rechte Arm ist nachlässig nach unten gestreckt, der linke über den Kopf erhoben, und er studiert mit aufmerksamen Blick den Fang in seiner Hand. Schreitmüllers idealistisch gehaltener Akt überführt ein klassisches Sujet auch in eine Bild- und Formensprache, die in den frühen 1950er-Jahren den Vorstellungen des Wiederaufbaus in der DDR zu entsprechen hatte. Der Topos des „Naturforschers“ verbindet hier zweierlei: Bildungsanspruch und zugleich -auftrag sowie die Vermittlung einer propagierten Weltanschauung, wenn „Gesetzmäßigkeiten der Natur auf die der Gesellschaft übertragen werden sollen und damit den Herrschaftsanspruch der Arbeiter und Bauern unter der Führung der SED legitimieren“. (Simone Simpson in: Zwischen Kulturauftrag und künstlerischer Autonomie. Dresdner Plastik der 1950er und 1960er Jahre, Köln 2008, S. 199.)
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Gesamt H: 150 cm
Ort, Datierung
Dresden, 1953
Inventarnummer
KB00053
Schlagworte
Karte